ZeMe Zentrum Mettschlatt
Kultur, Bildung und Gastfreundschaft

Projekte im zeme

Die eigentliche Arbeit im Zentrum Zeme besteht darin, längerfristige Projekte zu verwirklichen. Dazu gehören die Planung und dauerhafte Umsetzung eines Gastbetriebs, wo Erholung Suchende, Durchziehende oder auch Touristen alleine, als Familie, mit oder ohne Hunde sich wohlfühlen und gerne verbleiben. Langfristig soll auch ein Permakultur Projekt verwirklicht werden. Die Anfänge sind in einem grossen Garten mit Bächlein schon vorhanden. Das Hauptprojekt des Zentrums ist die Förderung von ganzheitlichen Erkenntnissen und Erfahrungen, damit wir als Individuen und als Gesellschaft von Innen und auf der materiellen Ebene neue Formen des Miteinanders gestalten können.


Gästebetrieb

Für dieses Projekt suchen wir ein Paar oder eine Person mit oder ohne Familie, die im Haus wohnen und in Eigenregie das Gasthaus aufbauen möchte. Diese Anstellung bedeutet eine längerfristige Verantwortung mit viel Freiraum.

In einem denkmalgeschützten, wiederhergestellten Bauernhaus befinden sich 6 mittelgrosse und 4 kleine Zimmer mit eigener Dusche und WC. Auf jedem Stockwerk gibt es mehrere Kochgelegenheiten.

Die 6.5-Zimmer Maisonette-Wohnung im obersten Stock ist weiträumig mit viel Naturholz und hat eine modern ausgerüstete Kücheninsel und Nasszellen.

Im ersten Stock befindet sich eine charmante, althergebrachte Stube mit Kachelofen.

Der Keller ist mit einer Waschküche und einem grosszügigen Veloraum ausgestattet.

In diesem Gasthaus sind auch Hunde willkommen. Im Dorf und im Zentrum Zeme befinden sich eine Hundepension und eine Hundeschule, so dass Gäste ihre Vierbeiner zwischendurch auch abgeben können.


Permakultur Projekt

Der Anfang ist gemacht, im grossen Garten des Zentrums Zeme sind schon die ersten Beete angelegt, alles wächst und gedeiht. An der Seite des Gartens fliesst ein Bach, Weiden, Birken und Erlen wachsen an den Ufern. Hier sind auch Hunde zu Hause, die Beete müssen daher so angelegt sein, dass Hund und Mensch sich nicht in die Quere kommen. Im Garten könnten mehrere zusammenarbeiten – wir suchen Interessierte, die mit anpacken.

Knapp über dem Dorf, zu Fuss in etwa fünf Minuten erreichbar, befindet sich fruchtbares Ackerland auf einer sanften Höhe. Dieses soll in das Permakultur Projekt mit einbezogen werden. Es ist viel Potential vorhanden, zurzeit ist das Projekt noch in der Planungsphase. Wer Interesse hat, mitzuwirken, soll bitte Kontakt aufnehmen.